Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Zauberkästen (Buch)

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zauberkästen
BuchZK.jpg
Land Deutschland
Herausgeber Verlag Heinrich Hugendubel
Ersch.Jahr 1987
Seiten 128
Auflage 1. Auflage
Einband gebunden
Thema Historie/Zauberkästen
Autor
Wittus Witt

Zauberkästen ist der Titel eines Katalogbuches, das 1987 in zwei Versionen im Verlag Heinrich Hugendubel erschienen ist.

  • Hardcover
  • Paperback.

Beide Versionen sind vom Inhalt her identisch. Es wurde anläßlich der gleichnamigen Ausstellungen im Münchner Stadtmuseum und im Stadtmuseum Düsseldorf herausgegeben. Texte, Fotos und Layout lagen in den Händen des Autors.

Inhalt

  • Der Zauberlehrling und der Weihnachtsmann, von Mario Angelo
  • Zur Geschichte
  • Gestaltung und Inhalt der Zauberkästen
Qualitätsveränderunge
Form und Material der Zauberkästen
Der Inhalt, die Zaubertricks
Das Anleitungsheft
  • Außergewöhnliche Zaubersets
  • Zaubersets zu einem Thema
  • Französische Zaubersets
  • Zauberkästen von bekannten Zauberkünstlern
  • Zaubersets zu Werbezwecken
  • Deutsche Zauberkastenhersteller vor 1945
C. Baudenbacher, J. K. Böhmländer, Otto Lischke, Carl Quehl, Gustav Vierlinger
  • Deutsche Zauberkastenhersteller nach 1945
Klee-Spiele, Hugo Liebig, Fr. Dumke, Noris Spiele, F. X. Schmid, Schmidt Spiel+Freizeit, Spear Spiele, Ravensburge Otto Maier
  • Bekenntnisse eines Zauberkasten-Süchtigen, Bob Lund
  • Claude Chandler und der »Memphis« Magical Course, Prof. Dr. Edwin Dawes
  • Zaubersets von Londoner Händlern im 19. Jahrhundert, Prof. Dr. Edwin Dawes
  • Zaubersets in Heftform
  • The Civet Cat, George Johnson
  • Zauberkästen in Anzeigen
  • Zauberkästen Abbildungen
  • Markenzeichen von Zauberkasten-Herstellern
  • Katalog
  • Literaturverzeichnis
  • Register
  • Danksagungen