Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Yogano

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yogano

Yogano (* 23. Januar 1930 als Pierre-Adrien-Louis Moré) ist ein französischer Zauberkünstler und Erfinder.

Leben

Von Haus aus ist Yogano Mechaniker, der anfangs in der Autowerkstatt seines Vaters mitgerabeitet hat.

Mit 19 Jahren hat er begonnen, sich für die Zauberkunst zu interessieren, als er das Zaubergeschäft Mayette in Paris entdeckte. Am 6. Dezember 1951 trat Yogano zum ersten Mal öffentlich auf.

Er hat sich besonders mit dem Schweben in der Zauberkunst beschäftigt und hier zwei Versionen kreiert, die er auch vermarktet hat.

1982 war Yogano Mitwirkender auf dem Londoner International Day of Magic, wo er eine neuarte Schwebe-Illusion vorführte. Er begann ähnlich wie bei der Besenschwebe mit einer Person auf zwei Stäben unter den Achseln. Zunächst entfernte Yogano eine der Stange (soweit die Besenschwebe) dann nahm er jedoch auch noch die zweite Stange fort und ließ somit die Person „frei“ in der Luft schweben.[1]

1988 nahm er mit einer Darbietung aus dem Bereich Erfindung (Schwebe-Illusion) am FISM-Weltkongress 1988 in Den Haag teil und errang einen 3. Preis in dieser Sparte.

Kreationen

  • Stuhl-Schwebe, 1987
  • Yogano-Schwebe

Literatur

Quellen

Weblinks

Nachweise

  1. Abracadabra, Vol. 75, Nr. 1925, 18. Dezember 1982, Seite 6