Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

William Turner: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Wirken ==
 
== Wirken ==
Im Alter von 12 Jahren zogen Turners mit dem Sohn nach Evanston, Illionois. In den 1930er Jahren absolvierte er das Knox College, um danach für kurze Zeit im mittleren Westen und an der Ostküste für Zeitungen im Bereich Anzeigenwerbung zu arbeiten. Anschließend war er als Redakteuer einer Zeitschrift in Iowa tätig.  
+
Im Alter von 12 Jahren zog die Familie Turner mit ihrem Sohn nach Evanston, Illionois. In den 1930er Jahren absolvierte er das Knox College, um danach für kurze Zeit im mittleren Westen und an der Ostküste für Zeitungen im Bereich Anzeigenwerbung zu arbeiten. Anschließend war er als Redakteuer einer Zeitschrift in Iowa tätig.  
  
 
1965 zog er wieder in seine Geburtsstadt Tacoma und widmete sich vornehmlich dem Schreiben von Westernromanen. Nebenher beschäftigte er sich mit der Zauberkunst und publizierte einige Zauberbücher.
 
1965 zog er wieder in seine Geburtsstadt Tacoma und widmete sich vornehmlich dem Schreiben von Westernromanen. Nebenher beschäftigte er sich mit der Zauberkunst und publizierte einige Zauberbücher.

Aktuelle Version vom 19. September 2019, 10:18 Uhr

William "Bill" Turner (* 19. September 1914 in Tacoma, Washington; † 26. Februar 1980 ebenda) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor von Westernromanen.

Wirken

Im Alter von 12 Jahren zog die Familie Turner mit ihrem Sohn nach Evanston, Illionois. In den 1930er Jahren absolvierte er das Knox College, um danach für kurze Zeit im mittleren Westen und an der Ostküste für Zeitungen im Bereich Anzeigenwerbung zu arbeiten. Anschließend war er als Redakteuer einer Zeitschrift in Iowa tätig.

1965 zog er wieder in seine Geburtsstadt Tacoma und widmete sich vornehmlich dem Schreiben von Westernromanen. Nebenher beschäftigte er sich mit der Zauberkunst und publizierte einige Zauberbücher.

Veröffentlichungen

  • Live Magic, 1937
  • The Card Wizard, 1949
  • How to Do Tricks with Cards, Neuauflage von The Card Wizard, 1963

Quellen