Über 13 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

William Larsen, Sr.

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Larsen, Sr. (* 31. Dezember 1904; † 5. Juli 1953) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Autor und Verleger.

Leben

Zusammen mit seiner Frau, Gerrie, gründete William Larsen, Sr. 1936 die Zeitschrift Genii, die nach seinem Tode zunächst sein Sohn Bill Larsen weiterführte, dann nach dessen Tod, eine kurze Zeit von dessen Kindern Dante und Erika und seit 1998 von Richard Kaufman herausgegeben wird. William Larsen hatte gehofft, eines Tages die Konkurrenzzeitschrift The Sphinx zu übernehmen, was jedoch nie verwirklicht werden konnte.[1]

William Larsen, Sr. war auch der ursprüngliche Begründer der Academy of Magical Arts.

In seinen frühen Jahren trat William Larsen zusammen mit dem Zauberkünstler T. Page Wright auf: Larsen and Wright. Unter dem Namen L.W. kreierten beide Zauberkunststücke, die sie in verschiedenen Zauberzeitschriften publizierten.

Artikel (Auswahl)

  • A Mind Reading Interlude, T. Page Wright und William Larsen, in: M-U-M, 59. Jahrgang, Heft 5, Oktober 1969, Seite 39
  • A Reverse Routine, T. Page Wright und William Larsen, in: Linking Ring, 21. Jahrgang, Heft 12, Februar 1942, Seite 48

Auszeichnungen

Nachweise

  1. Genii, August Heft 1953