Über 10 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Werner Vetter

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Vetter, um 1980

Werner Vetter (* 4. Juli 1925; † 24. Oktober 1997) war ein deutscher Jurist, Zauberkünstler und Autor.

Wirken

Der promovierte Jurist war von Haus aus Amtsgerichtsrat (Richter) in Nürnberg. Nebenher beschäftigte er sich intensiv mit der Zauberkunst. Seit 1949 war er Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland. 1962 wurde er zum 1. Vorsitzenden des Ortszirkels Nürnberg gewählt.[1]

Für das Zauberperiodikum Magische Welt und das Vereinsorgan Magie verfasste er mehrere Beiträge.

Werner Vetter hat sich besonders mit der Kartenzauberkunst beschäftigt. Hier war er im Stande, mit einem Kartenspiel 20 Minuten lang Zuschauer zu unterhalten.[2]

Artikel

  • Zwei Talons, in: Magische Welt 1952 - Nr. 3, Seite 7
  • Erraten einer Lagezahl, in: Magische Welt 1953 - Nr. 6, Seite 140
  • Nur eine Zahl, in Magische Welt 1953 - Nr. 1, Seite 10
  • Die unsichtbare Wanderung der vier Kronkorken, in Magie, 49. Jahrgang, Heft 12, Dezember 1969, Seite 356 ff.
  • Hindu-shuffle-Forte, (zusammen mit Carlhorst Meier) in: Magie, 49. Jahrgang, Heft 12, Dezember 1969, Seite 349
  • Papierservietten-Trick mit Scheinerklärung, (zusammen mit Carlhorst Meier) in: Magie, 49. Jahrgang 1969, Seite 358 ff.
  • Hexen-Einmaleins, in: Magie, Heft 11, 63. Jahrgang 1983, Seite 327
  • Wetten, dass .., in: Magie, Heft 2, 72. Jahrgang 1992, Seite 60

Quellen

  • Magie, Heft 11, 77. Jahrgang, November 1997, Seite 469
  • Nachruf in Magie, Heft 12, 77. Jahrgang, Dezember 1997, Seite 521

Nachweise

  1. Magie, Heft 1, 42. Jahrgang 1962, Seite 28
  2. Magie, 33. Jahrgang, 1953, Heft 12, Seite 284