Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

W. W. Durbin

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Warner Durbin, Jr. (* 29. September 1866 in Kenton, Ohio, USA; † 4. Februar 1937 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker, Zauberkünstler, Sammler und Besitzer des Egyptian Hall Theaters und Museum in Ohio.

Leben

Nach einer kurzen Karriere als hauptberuflicher Zauberkünstler machte er sich in Ohio später einen Namen als Rechtsanwalt und Politiker.

Oftmals behauptete er, der Zauberkünstler Harry Kellar habe ihn als dessen Nachfolger vorgeschlagen, ehe Kellar die Show an Howard Thurston übergab.

Durbin wurde der erste Vereinspräsident der I.B.M., International Brotherhood of Magicians, und war von 1927 bis 1937 als Redakteur für das Vereinsorgan The Linking Ring tätig.

W. W. Durbin rief das erste Vereinstreffen aller I.B.M.-Mitglieder im Jahre 1926 zusammen. Es wurde in seiner Heimatstadt Ohio und in seinem privaten Museum ausgetragen.

Quellen

  • The Sphinx Vol. 31. No. 10, Dezember 1932, Who's Who in Magic, Seite 407
  • Titelbild, The Linking Ring, Vol. 3, No. 4, August 1925
  • Genii, Februar 1937, Vol. 1, No. 6, W. W. Durbin, von Wm. W. Larsen, Seite 13