Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Vincent Dalban

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vincent Dalban (* 23. Dezember 1896 in London, England, als Vincent Moreland Harris; † 4. Mai 1938) war ein englischer Zauberkünstler und Mentalist.

Lieben

Vincent Dalban wurde besonders durch seine Auftritte im Vaudeville bekannt, mit denen er 1914 begann. Neben Mentalzauberkunststücken zeigte er gekonnte Manipulationen.

Im Ersten Weltkrieg wurde er derart schwer verletzt, dass er sich nach Ende des Krieges, 1918, nie wieder richtig davon erholen konnte.[1]

Er soll dem Zauberkollegen Theo Annemann das Thema „Der Lügendedektor“ vorgeschlagen haben.[2]

Veröffentlichungen

  • A Twist in Whist, in: the Magic Wand, Vol. 14, Nr. 127, Oktober–November 1925, Seite 160

Kreationen

  • Mental-Zahlenkarten[3]

Quellen

  • Sphinx, Who's Who in Magic, März 1931

Nachweise

  1. Roy, Fergus: The Davenport Story, Vol. 1, Seite 116
  2. Erwähnung in The Human Galvanometer, Gary Ouellet, in: Genii, Vol. 54, Nr. 5, März 1991, Seite 308
  3. Anzeige in Magic, Vol. 14, Nr. 3, Dezember 2004, Seite 12