Über 11 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Trottoir

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Keaton auf der Titelseite des Trottoir, 2009

Trottoir ist der Titel eines Periodikums, das Themen aus der (sogenannten) Kleinkunst mit den Bereichen Artistik, Comedy, Kabarett, Zauberkunst, Varieté und Zirkus behandelt.

Geschichte

Die Zeitschrift Trottoir wurde 1993 gegründet und erschien hauptsächlich unter der redaktionellen Leitung von Ronald Maltha mit jeweils vier bis sechs Ausgabe pro Jahr bis zum Jahr 2010 als Printmedium. Danach wechselte Trottoir digital ins Internet und ist heute (2021) dort abrufbar. Trottoir erschien im Verlag Malta, in 56751 Polch. Trottoir-online erscheint bei Quibo e.K. in Köln.

Inhalt

Jedes Heft hatte einen Umfang von 64 Seiten im Format DIN A4. Es wurde im Vierfarbmodus hergestellte. Die Finanzierung erfolgte durch bezahlte Anzeigen. Auch die Titelseiten wurde als Anzeigen verkauft. Zu den ständigen Rubriken gehörten:

  • Zauberkunst
  • Varieté
  • Clown
  • Circus
  • Musik

Unter der Rubrik „Szene aktuell“ wurden Berichte aus den Städten Berlin, Hamburg, Kassel, Nordwest, Ruhrgebiet, Köln-Bonn, Rhein-Mein, Baden, Stuttgart, München, Ost, Österreich und Schweiz veröffentlicht.

Die Titelseite der Ausgabe Heft 62, März/April/Mai 2009 zeigt den Zauberkünstler Harry Keaton.

Weblinks

Quellen

  • Trottoir, Heft 67, Juni/Juli/August 2010, Seite 4