Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Toscani

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Toscani (* 21. Juni 1915 in Ilnitz, Russland, als Vojtech Könisgberg; † vermutlich im 20. Jahrhundert) war ein russischer Zauberkünstler.

Leben

Toscani kam als Sohn eines Schneider zur Welt. Nach der Schule arbeitet er als Kellner in Mukatschewo. Hier kam er immer wieder mit Artisten und Künstlern zusammen. Von dem Zauberkünstler Ferry Bossu erlernte er einige Kunststücke, was ihn zur Zauberkunst brachte. 1939 wurde er politisch verfolgt und in ein Konzentrationslager verschleppt. Seine gesamt Familie wurde in Gaskammern ums Leben gebracht. Nach Kriegsende wurde Königsberg thschechoslowakischer Staatsbürger. Ab 1947 trat er unter dem Künstlernamen Toscani auf. Er zeigte Manipulationen mit Bällen, Zigaretten und Spielkarten. 1975 verabschiedete er sich von dem Bühne.

Quellen

Winkler, Gisela und Dietmar: Das große Hokuspokus – Aus dem Leben berühmter Magier, Henschelverlag, Berlin 1981, Seite 525