Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Tornedo

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tornedo auf der Titelseite der Gen
Tornedo mit Partnerin

Carlo Tornedo (* 19. Juni 1926 in Göteborg, als Karl-Ewert Forsberg) ist ein schwedischer Zauberkünstler, der mit zwei Darbietungen bekannt geworden ist: mit einer Manipulationsdarbietung und einem Illusions-Akt.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Von Haus aus war Tornedo Ingenieur. Für die Zauberkunst interessierte er sich bereits seit seiner Kindheit. 1949 wurde er im schwedischen Zauberverein Mitglied. Kurz darauf gewann er in der Sparte Manipulation mehrere Preise, darunter 1950 auf dem FISM-Kongress in Barcelona den ersten Preis.

Zusammen mit seiner Frau zeigte auch eine Illusionsdarbietung, mit der er drei Monate lang in der Radio City Music Hall in New York auftrat. Während dieser Zeit waren die Kollegen Siegfried & Roy sechsmal in der Show, um sich speziell das Kunststück mit der Bezeichnung Fluchtkiste anzuschauen.

Seine Partnerin und Ehefrau kommt vom Ballett. Zusätzlich gewann sie dreimal das Südamerikanische Turmspringen. Auch war sie als Konzertpianistin tätig. Ihr Vater wurde in Japana geboren, ihre Mutter in Brasilien.[1]

1962 gastierte er mit seiner Manipulationsdarbietung noch im Hamburger Hansa-Theater.[2]

Danach verabschiedete er sich von der Bühne und gründete eine Künstleragentur.[3]

Veröffentlichungen

Preise

  • 1950: FISM-Kongress Barcelona, 1. Preis in der Sparte Manipulation
  • 1951: FISM-Kongress, Paris, 1. Preis in der Sparte Manipulation
  • 1952: FISM-Kongress, Genf, Sonderpreis in der Sparte Manipulation

Quellen

Weblinks

Nachweise

  1. Personality Parade, Geoffrey Hansen, in The New Tops, Vol. 29, Nr. 1, Januar 1989, Seite 40
  2. Lehfeld, Kurt, Zauberer im Hans-Theater Hamburg, in Magie, Heft 3, 32. Jahrgang, März 1952, Seite 430
  3. Maven, Max in Genii, Vol. 60, Nr. 6, April 1997, Seite 37