Über 13 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Toni Rei

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tony Rei (* 23. Oktober 1957 in (Niederösterreich), Schwarzenbach als Anton Heinrich Reisner) ist ein österreichischer Zauberkünstler.

Leben

Rei zaubert seit seinem 15. Lebensjahr, er war unter anderem Schüler von Fritz Lisetti und Bobby Lugano.

Bereits mit 17 Jahren war er Mitgründer des Zauberclubs I.B.M.-Ring Austria, einer örtlichen Vertretung der International Brotherhood of Magicians.[1] Sein erster großer Bühnenauftritt war 1976 in der Wiener Hofburg. 1977 rief er den „Ball der Magier“ in Wien ins Leben[2] und exportierte ihn 2002 nach Monaco.

Von 1979 bis 1983 organisierte er die Bühne „Magie und Illusionen“ am Wiener Stadtfest.[3] Seine Karriere wurde im November 1987 durch einen Autounfall für mehrere Jahre unterbrochen.[4] 1991 wurde Tony Rei zum Vice President der International Brotherhood of Magicians gewählt.

Nachweise

  1. About us, IBM Ring Vienna
  2. Ball der Magier 1977, balldermagier.at
  3. Feuerpalatschinken, Orf.at, 16. September 2004
  4. Bericht in Die Presse, 18. Juli 2009