Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Tom Mullica

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Mullica auf der Titelseite The Linking Ring, Oktober 2013

Tomams Blaine Mullica (* 19. August 1948 in Waupun Wisconsin, USA, † 18. Februar 2016) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Erfinder und Autor.

Leben

Im Alter von 18 Jahren war Tom Mullica drei Jahre lang in der Armee und verrichtete seinen Dienst in Korea und Deutschland. Danach zog er nach Colon Michigan, wo er für die Firma Abbott's Magic Company tätig wurde. Von Colon zog er nach einer Zeit nach Atlanta, Georgia, wo er seinen eigenen Nachtklub gründete, das Tom Foolery Magic Bar Theater, das von 1976 bis 1987 geöffnet war.

In dieser Zeit machte Tom Mullica Bekanntschaft mit dem US-amerikanischen Unterhaltungskünstler Red Skelton, der ihm riet, eine Darbietung ohne Sprache zu krieren, denn damit könne er überall auf der Welt auftreten. Tom nahm diesen Ratschlag an und nach sechs Monaten Proben zog er nach Paris. Hier wurde er Stargast des berühmten Nachtkabaretts Crazy Horse Saloon.

Tom Mullicas Markenzeichen war über Jahre das „Essen von Zigaretten". Er konnte mehrere brennende Zigaretten im Mund verborgen halten.

1994 war er einer der Mitwirkenden in der US-amerikanischen Zauberserie The World’s Greatest Magic

Veröffentlichungen

Literatur

  • Schick, Dennis, In Memoriam Tom Mullica, in Linking Ring, Vol. 96, Nr. 3, März 2016, Seite 65

Quellen

  • Linking Ring, Vol. 93, Nr. 10, Oktober 2013, Seite 21 ff.
  • Genii Magazine, Vol. 58, No. 5, March 1995, Rack 'Em Up, Amy Stevens, Seite 326
  • Titel, The New Tops, Vol. 24, No. 4, April 1984
  • Titel, The Linking Ring, Vol. 64, No. 6, June 1984, Our Cover Tom Mullica, Seite 67
  • Titel, The New Tops, Vol. 30, No. 2, February 1990, Tom Foolery, Tom Mullica, Seite 6
  • Magische Welt, Vol. 60, No. 2, March/April 2010, mw-Blick, Seite 60
  • Genii Magazine, Vol. 73, No. 4, April 2010, Genii Speaks, by R.K., Seite 82