Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Zauber-Lexikon. Durch die Nutzung von Zauber-Lexikon erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.Weitere Informationen

Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry Goldany

909 Bytes hinzugefügt, 18:22, 22. Nov. 2019
Die Seite wurde neu angelegt: „'''Harry Goldany''' (* im 19. oder 20. Jahrhundert; † im 20. Jahrhundert) war ein deutscher Zauberkünstler. == Wiren == Harry Goldany trat im April 1938 im…“
'''Harry Goldany''' (* im 19. oder 20. Jahrhundert; † im 20. Jahrhundert) war ein deutscher Zauberkünstler.

== Wiren ==
Harry Goldany trat im April 1938 im Kabarett ''Libelle'' in Chemnitz auf. In seinem Programm redete er häufig von „Betrügern“, „betrogen sein“, „betrogen werden“, was der Kritiker [[Hellmuth Teumer]] in seinem Artikel in der [[Magie]] missbiligte.<ref>Magie, 21. Jahrgang, Heft, 1938, Seite 200</ref>

In seinem Programm zeigte Harry Goldany das [[Silk Wonder]] von [[János Bartl|Bartl]], den „Gordischen Knoten“ und das [[Ringspiel]].

Siehe auch die [[Hellmuth Teumer Künstler-Liste]].

{{Nachweise}}

{{SORTIERUNG:Goldany, Harry}}
[[Kategorie:Zauberkünstler (Deutscher)]]
[[Kategorie:Zauberkünstler]]
[[Kategorie:Biografien]]
[[Kategorie:Mann]]
[[Kategorie:Autor]]
[[Kategorie:Geboren im 19. oder 20. Jahrhundert]]
[[Kategorie:Gestorben im 20. Jahrhundert]]

Navigationsmenü