Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Zauber-Lexikon. Durch die Nutzung von Zauber-Lexikon erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.Weitere Informationen

Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Yps

296 Bytes hinzugefügt, 26 März
keine Bearbeitungszusammenfassung
'''Yps''' war ein deutsches Comic-Magazin, das von 1975 bis 2000, sowie von 2005 (Testausgabe) bis 2006 (3 Testausgaben) im deutschsprachigen Raum als Zeitschrift für Kinder erschien und von 2012 bis 2017 als Comicheft für Erwachsene herausgegeben wurde.
 
Im März 1999 wurde YPS von GRUNER + JAHR an den Konkurrenten Egmont Ehapa verkauft.
Im Oktober 2012 erschien zunächst eine Testausgabe, die sich an 30- bis 45-Jährige richtete, die mit der Zeitschrift groß geworden sind. Die Zeitschrift erschien bis zur Ausgabe Nr. 1282 sechsmal jährlich.
* 0687 Zwei Zauber-Bälle die zum Würfel werden
* 0705 Die chinesische Trick-Box
 
* 0716 Die Zauberbox die Zigaretten zerstückelt
 
* 0717 Der rasante Basketball-Flipper
* 0721 Der Zauber-Ring und die verhexte Zigarette
* 1153 Die Geld-Maschine
* 1154 Der magische Dolch
 
== Literatur ==
* Nicolas von Lettow-Vorbeck: YPS: Die verpasste Chance: Konzeption für den Relaunch einer Kultmarke (Deutsch) Taschenbuch, Mai 2010
 
== Weblinks ==
* [https://www.ypsfanpage.de/ YPS-Fan-Seite]
{{Nachweise}}
16.599
Bearbeitungen

Navigationsmenü