Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Samri Baldwin

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samri Baldwin

Samuel Spencer Baldwin (* 21. Januar 1848 in Cincinnati, Ohio; † 12. März 1924 in San Francisco, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Baldwin begann sich für die Zauberkunst zu interessieren, nachdem er eine Vorstellung der Davenport Brüder gesehen hatte. Danach begann er, die Effekte von Medien nachzuahmen.[1]

Er war einer der ersten Zauberkünstler, der eine Bühnenversion von der Breifung aus Handschellen vorführte[2] und er war der erste Zauberkünstler, der das Mentalkunststück Fragen und Anworten zeigte.[3]

Baldwin erklärte die Tricks der Medien und behauptete, er habe die Kunststücke der indischen Fakire gelernt.[4]

Der Zauberkünstler Fulton Oursler benutzte Baldwins Vornamen als Teil seines eigenen Bühnennamens: Samri Frickel. (Den Nachnamen entlieh sich Oursler dem deutschen Zauberkünstler Wiljalba Frickel.)[5]

Veröffentlichung

  • The Secrets of Mahatma Land Explained, 1895
  • Spirit Mediums Exposed, 1879

Nachweise

  1. Milbourne Christopher. (1975). Mediums, Mystics & the Occult. Thomas Y. Crowell. p. 176. ISBN 978-0690004762
  2. Adam Woog. (1999). Magicians and Illusionists. Lucent Books. p. 60. ISBN 978-1560065739
  3. Massimo Polidoro, 2001, Final Séance: The Strange Friendship Between Houdini and Conan Doyle. Prometheus Books. p. 59. ISBN 978-1573928960
  4. Lee Siegel, 1991. Net of Magic: Wonders and Deceptions in India. University Of Chicago Press. p. 396. ISBN 978-0226756875
  5. John Mulholland, 1938). Beware Familiar Spirits. C. Scribner's Sons. p. 138. ISBN 978-0684161815