Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Robert Parrish

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Harkness Parrish, Jr. ( * 26. Dezember 1918 in St. Louis, Missouri, USA; † 3. März 1994 in Chicago, Illinois, USA) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Robert Parrish war in erster Linie ein Autor. Er arbeitete für Robert Nelson and Associates, die damit beschäftigt waren, Gelder für Colleges und andere Organisationen zu beschaffen. Von 1950 bis zu seinem Tode war er Chefredakteur des Sammler-Periodikums Magicol.

Kurz nach seiner Geburt starb Roberts Mutter an einer Grippe-Epidemie, die in diesem Jahr kursierte und er wurde zu seinen Großeltern väterlicher Seite nach Des Moines, Iowa, gegeben. Sein Großvater, der ein Auge verloren hatte, war ein bekannter Richter in dieser Stadt. Robert (Bob) nannte ihn stets den „einäugigen Richter“.

Als sich der Gesundheitszustand des Richters verschlechterte, wurde Bob nach Mason City, Iowa, zur Großmutter mütterlicher Seite geschickt. Hier entdeckte Robert Parrish die Zaubertkunst.

Als er 16 Jahre alt war, schrieb er mit einem jungen Freund, John Goodrum aus Vicksburg, Mississippi, zusammen per Briefwechsel ein Zauberbuch mit dem Titel You’d Be Surprised. Ihm folgte ein weiteres Buch 3 Jahre später: Do That Again.

Bobs Vater war nach Südafrika gegangen. Er arbeitete dort als Rechtsanwalt zusammen mit einem Bruder. Zusammen gründeten sie die Parrish Construction Company in Bogota, Kolumbien. Hier heiratete auch Bobs Vater zum zweiten Mal.

Bob lebte bis zum Beginn seines Studiums an der Northwestern Universität in Evansont, Illinois, in Mason City.

1944 heiratete er Dorothea Henke, die in einer Stadt etwas 30 Meilen von Mason City entfernt aufgewachsen war.

1977, nach Dorotheas Tod, heiratete er Jean Abbott, eine Mitstudentin. Jean starb 1988.

1991 heiratete er Mary Knickerbocker, eine langjährige Freundin aus Kansas City, Missouri.

Veröffentlichungen

  • You'd Be Surprised, mit John Goodrum, 1936
  • 3 Slate Routines, 1938
  • Do That Again, mit Oscar Weigle, Jr. 1939
  • For Magicians Only: A Guide to the Art of Mystifying, 1944
  • New Ways to Mystify, 1945
  • Inside Magic, mit George Boston, 1947
  • Okito on Magic, 1952
  • Parrish's The Magician's Handbook, 1958
  • An Evening with Charlie Miller, 1961
  • Words about Wizards, 1994
  • Great Tricks Revisited, 1995
  • Bert Allerton’s The Close-up Magician, 1958

Quellen

  • Titelstory, Linking Ring, 1949 April
  • Magicol, No. 111, May 1994
  • Nachruf in Genii, Mai 1994
  • Robert Parrish (Foto)
  • Magic, 1995, Jahrgang 4, Heft 5, Seite 54