Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Zauber-Lexikon. Durch die Nutzung von Zauber-Lexikon erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.Weitere Informationen
Hauptmenü öffnen

Zauber-Lexikon β

Robert Harbin

Titelseite Magische Welt, Heft 2, 2009
Robert Harbin mir der Zig Zag Girl-Illusion

Robert Harbin (* 14. Februar 1908 als Edward Richard Charles Williams; †12. Januar 1978 ) war ein aus Südafrika stammender englischer Zauberkünstler, Erfinder und Autor.

Leben/Wirken

Zauberkunst

Der in Südafrika geborene Zauberkünstler und Erfinder von Groß-Illusionen kam 1929 nach England. Seine populärste Groß-Illusion wurde die 1965 zum ersten Mal vorgestellte ➟ Zick-Zack-Illusion: Eine Person stellt sich in ein Kabinett, das mit breiten Messern in drei Teile geteilt wird. Das mittlere Teil wird anschließend fast komplett zur Seite geschoben. Dennoch bleibt die Person unversehrt.

Harbin beschrieb diese Illusion 1970 in dem Buch „The Magic of Robert Harbin”, das auf 500 Exemplare limitiert war. Allein den Käufern des Bu­­­ches gestattete er, diese Illusion nachzubauen und aufzuführen. Sie wurde jedoch schnell weltweit von vielen Händlern ohne Erlaubnis als Raubkopie hergestellt und vertrieben.

Origami

Seit 1952 interessierte sich Harbin für die japanische Papierfaltekunst Origami, über die er im Laufe der Zeit eine Reihe von Publikationen veröffentlichte.

Veröffentlichungen

  • Harbincadabra, 1979
  • The Harbin Book, 1983
  • How to be a Wizard, 1957

Quellen