5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Richard Wheeler

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den englischen Zauberkünstler und Puppenspieler Richard Wheeler, zu anderen Namensträgern siehe Wheeler.
Richard Wheeler, um 1960

Richard John Dudley Wheeler (* 19. April 1933 in Sawbridgeworth, Hertfordshire, England, † 30. März 2018) war ein englischer Zauberkünstler und Puppenspieler.

Leben

Als Richard Wheeler neun Jahre alt war, trat er bereits zum ersten Mal mit einem Puppenspiel anlässlich einer Feier bei einem lokalen Flugzeughersteller auf. Sein Taschengeld verdiente er sich mit Auftritten bei Partys. Ab seinem 12. Lebensjahr bezog er auch Zauberkunststücke in seine Vorstellungen mit ein.

1949 schloss er seine Schulausbildung ab und hatte die Absicht, Schauspieler zu werden. Sein Vater war jedoch dagegen. Somit studierte Richard Wheeler Hotelmanagement und Catering an der Westminster Hotel School. Nach dem Krieg wurde er 1957 Mitglied im Verein Magic Circle London. Zwei Jahre später machte er sein Hobby zum Beruf. Er wählte seine beiden mittleren Vornamen, John Dudley, als Künstlernamen unter dem er seitdem auftrat.

Seine erste Darbietung nannte er Komedy with Kandles. Der Zauberhändler Harry Stanley riet ihm zu dieser Bezeichnung. Im Mai 1959 trat Wheeler damit sein erstes professionelles Engagement im Metropole Theater in Glasgow an. Danach trat er vielen weiteren Varieté-Theatern auf, in denen er zusammen mit bekannten Stars wie Mike and Bernie Winters und Old Mother Riley spielte.

1960 schloss sich Richard Wheeler der Artistenvereinigung (Concert Artiste’s Association) an, dessen Vorsitzender er 1972 wurde. Zu den Mitgliedern gehörten seinerzeit Molly Sugden, Johm Imman und Tommy Cooper, auch David Nixon und Ali Bongo waren Mitglieder dieses Clubs.

Zu den Höhepunkten seiner Auftritte zählte ein Engagement im Jahre 1978 vor dem jordanischen Königshaus.

Am 20. Dezember 1997 zog sich Richard Wheeler von der Bühne zurück[1], nachdem er in diesem Jahr noch einmal insgesamt 434 Vorstellungen gegeben hatte.

Quellen

Weblinks

Nachweise

  1. Seen and Heard, in: Magic Circular, 92. Jahrgang, Nr. 982, Januar 1998, Seite