Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Richard Sanders

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den kanadischen Zauberkünstler Richard Sanders, zu anderen Namensträgern siehe Sanders (Begriffsklärung).
Richard Sanders, 2008

Richard Sanders (* um 1964) ist ein kanadischer Zauberkünstler, Autor und Erfinder.

Leben

Sanders hat sich vor allem in der Zauberszene durch innovative Kunststücke einen Namen gemacht. Er hat mehrere Kunststücke kreiert und diese oftmals auf DVDs veröffentlicht.

Anfangs trat er vornehmlich bei Messe-Veranstaltungen und Kreuzfahrten auf. Ab den 1980er Jahren ist er auf ausgedehnte Seminartouren in den USA, Kanada und Europa gegangen. Beiträge von ihm wurden in mehreren Zauberperiodika veröffentlicht: Genii, Magic, The Linking Ring und M-U-M.

Richard Sanders trat im Magic Castle auf und gab auf dem FISM Kongress in Den Haag, 2003, ein Seminar.[1] Auch war er häufig im kanadischen Fernsehen zu sehen. 1986 und 2008 war er auf Deutschlandtournee. In Kanada gewann er dreimal in Folge die Auszeichnung Magician of the Year

Vermarktete Kunststüvk

  • Identity, Sanders FX, 2009
  • Extreme Burn, 2008
  • Any Ring, Sanders FX, 2007
  • Interlace, Sanders FX, 2007
  • Ten, Sanders FX, 2007
  • Alpha Deck, Sanders FX, 2005
  • Fiber Optics, Sanders FX, 2003
  • Visi-Bill, Sanders FX, 2003
  • Slow Burn, Sanders FX, 2003

DVDs

  • 2005, The Richard Sanders Show, drei Scheiben
  • 2003, The Sankey/Sanders Sessions zusammen mit Jay Sankey

Publikationen

  • 1998, Close-Up Assassin
  • 1987, When Creators Collide, 1987

Weblinks

Quellen

Nachweise

  1. FISM – The Book, Seite 203