Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Richard Hoeffner

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard „Dick“ Hoeffner

Richard, John Dick Hoeffner (* 5. Januar 1931 in Scranton, Pennsylvania; † 23. Juni 2000 in Gainesville, Florida) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler

Leben

Als Jugendlicher war er zunächst nur oberflächig an der Zauberkunst interessiert. Er betrachtete sie gern aus der Sicht des Zuschauers. Er schaute sich nach Möglichkeit jeden Zauberkünstler an, der in seinem Geburtsort im Theater Capitol auftrat.

Von 1951 bis 1955 war er in der Air Force. Danach studierte er an der Trenton Universität in Scranten und am Trenton State College. Zwei Jahre unterrichtete er Mathematik an einer Junior High School, anschließend in einer speziellen Einrichtung für Weiterbildung.

Zusammen mit seiner Frazu Marie haben sie zwei Kinder, Fred und Bruce. Als Bruce begann, sich für Zauberkunststücke zu interessieren, nahm auch Dicks Interesse an der Zauberkunst wieder zu und er half seinem Sohn. Als dieser soweit war, auf Kindergeburtstagen aufzutreten, half ihm sein Vater ebenfalls.

1969 gründete Dick Hoeffner den Mystic Magic Shop in Barrington, N. J., und sein Sohn Bruce wurde der Geschäftsführer. Frequentiert wurde das Geschäft hauptsächlich von Zauberkünstlern aus der New Jersey Gegend. Zusätzlich organisierten Dick und Bruce Seminar, u. a. mit Tony Slydini, Derek Dingle, Christian Stelzel und Jimmy Ray.

1972 musste das Geschäft jedoch geschlossen werden, da Dick in seinem studierten Beruf mit immer größeren Anforderungen konfrontiert wurde.

Quellen

  • M-U-M, Vol. 66, Nr. 1, Juni 1976, magician-of-the-month, Roy Snyder, Seite 6
  • Linking Ring, Vol. 51, Nr. 11, November 1971, Seite 113