Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Richard Buffum

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Buffum

Richard D. Buffum (* 5. März 1921 in Long Beach, Kalifornien; † 23. September 2003) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Autor, Verleger und Sammler

Leben

Buffum begann mit zwölf Jahren zu zaubern. Er entdeckte in der örtlichen Bücherei das Buch Modern Magic von Professor Hoffmann. Er beschäftigte sich vor allem mit der Kartenzauberkunst.

Später entdeckte er den Zauberhandel von Thayer, bei dem er fester Kunde wurde.

Nach der Schule absolvierte er eine Ausbilung zum Journalisten und verfasste Artikel für die Los Angeles Times.

Nachdem er sich 1987 zur Ruhe gesetzt hatte, begann er sich wieder intensiv mit der Zauberkunst zu beschäftigen. 1979 gründete er den Verlag Abracadabra Press, in dem neben anderen Zauberbüchern auch seine eigenen herausgabe.

Auszeichnungen

Veröffentlichungen

  • The Cone and Balls, 1961
  • Keep the Wheels Turning, zusammen mit Carl Owen, 1977
  • The Brema Brasses, 1981

Publikationen der Abracadabra Press

  • Stanley Collins: Society Entertainer & Magic Collector, 1984
  • The Haunted Hat, 1985
  • The Magic-Shop, 1988
  • Henri Robin: Expositor of Science and Magic, 1990
  • Harlan Tarbell, 1993

Quellen

  • The Linking Ring, Vol. 55, No. 11, November 1975, Memoirs Of A Magician's Ghost, The Autobiography of John Booth, Kaopitel 101, Seite 53
  • The Magic Circular, Vol. 97, No. 1049, Dezember 2003, Richard Buffum, Seite 423
  • The Linking Ring, Vol. 83, No. 12, Dezember 2003, Nachruf, Seite 155