Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Rex Slocombe

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rex Slocombe, um 1950
Anzeige für A Milk Miracle in The Sphinx, 1932

Rex Slocombe (* im 19. oder 20. Jahrhundert; † 15. September 1964) war ein kanadischer Zauberkünstler und Erfinder, der vor allem als Komiker bekannt war.

Wirken

Seit den 1920er Jahren gehörte Rex Slocombe zur kanadischen Zauberszene und hier besonders zu Toronto, wo er lebte.

Seine Darbietungen waren stets ausgesprochen humorvoll.[1] Oftmals zeigte er bekannte Kunststücke in neuem Gewand. 1923 präsentierter er ein Ringspiel mit nur drei Ringen.[2]

Kreationen

  • Die sich verlängernden Schnürsenkel (Shoe Lace That Stretches To Twice Its Length), 1938[3]
  • A Milk Miracle (ein Glas mit Milch schwebt), 1932, angeboten in The Sphinx, Vol. 31, Nr. 9, November 1932, Seite 378 und in Wilford Hutchinson’s Conjurers Chronicle, Vol. 14, Nr. 3, Februar–April 1933, Seite 885

Quellen

  • Erwähnung in The Sphinx, Vol. 22, Nr. 11, Januar 1924, Seite 325
  • Sid Lorraine Files im Conjuring Arts Center
  • Sid Lorraine über Rex Slocombe in Linking Ring, Vol. 34, Nr. 1, März 1954, Seite 17
  • Sid Lorraine’s Chatter in The New Tops, Vol. 4, Nr. 11, November 1964, Seite 20

Nachweise

  1. Linking Ring, Vol. 35, Nr. 7, September 1955, Seite 77
  2. The Sphinx, Vol. 22, Nr. 9, November 1923, Seite 260
  3. Hugard’s Annual Of Magic, 1938–1939, zitiert in Stewart James in Print: The First Fifty Years, 1989, Seite 346