Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Phil Temple

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phil Temple, 2013
Phil Temple, Poster, ca. 1960/70

Phillip Temple (* 3. April 1939 in Aberdeen, Washington; 6. August 2018) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Sammler und Autor.

Leben/Wirken

Mit elf Jahren bekam er zu Weihnachten einen Gilbert Mysto Magic Zauberkasten geschenkt und als er dann den Zauberkünstler Harry Blackstone, Sr. sah, war er völlig von der Zauberkunst begeistert.

Mit 21 Jahren wurde er hauptberuflich Zauberkünstler und er rühmte sich damit, die 12-größte Zaubershow in den USA zu präsentieren. In den 1980er Jahren veranstaltete er einmal im Jahr in San Franzisko Eintageskongresse[1]

In späteren Jahren beschäftigte er sich mit der Zauberhistorie und brachte einige Bücher dazu auf den Markt. Ebenso gab er vom November 1995 bis Dezember 2003 Jahre das Periodikum zum Thema Zauberkasten heraus: Phil Temple's Magic Set Collector's Newsletter. Insgesamt sind 50 Ausgaben erschienen.

Literatur

  • Thurston - Dante Letter Set (1981, 475 Seiten) (Herausgeber und Redakteur) mit 340 Briefen, die die beiden sich geschrieben haben.
  • Thurston Scrapbook (1985, 184 Seiten) (Herausgeber und Redakteur)
  • Our Life of Magic (1989, 224 Seiten)
  • Dante:Dante - The Devil Himself (1991)
  • Zusammen mit Gary R. Frank gab er The Carter Scrapbook heraus (1992, 96 Seiten)

Nachweise

  1. Lilnking Ring, 67. Jahrgang, Heft 4, Apriel 1987, Seite 43