Über 13 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Peter Schumacher

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Schumacher, um 1940

Peter Schumacher (* 1. November 1902 in Köln; † im 20.Jahrhundert) war deutscher Zauberkünstler, Autor und Vereinsgründer.

Wirken

Als Peter Schumacher acht Jahre alt war, sah er einen Zauberkünstler, von dem er begeistert war und selbst mit dem Zaubern begann. Später konnte er für längere Zeite einem Berufszauberkünstler assistieren und erlernte hier weitere Techniken.

1925 machte er sich schließlich als Zauberkünstler selbstständig. Er trat zusmmen mit seiner Ehefrau vornehmlich im Rheinland auf. Gelegentlich absolvierte er auch Auftritte in Varietés. Im August 1938 wurde er vom „Kdf, Gau Koblenz-Trier“ zu 30 abenfüllenden Vorstellungen verpflichtet. Die Vorstellungen kam so gut an, dass sie von Monat zu Monat verlängert wurden. Bis zum März 1940 gab Peter Schumacher insgesamt 400 Vorstellungen, bei denen inzwischen auch Schumanns Kind im Alter von acht Jahrgen mitwirkte.

Den ersten Teil des Programmes präsentierte Peter Schumacher unterhaltsam im Frack, während er im zweiten Teil in chinesischer Aufmachung auftrat. Sein Bühnenname lautete „Sumari“.[1]

Anfang 1932 gehörte Peter Schumacher zu den Mitbegründern des Ortszirkels Köln.[2]

Artikel

  • Eine neue Taubenverschwindungskiste, in: Magie, 23. Jahrgang, Heft 8, August 1940, Seite 256
  • Der verschwindende Zauberstab, in: Magie, 23. Jahrgang, Heft 8, August 1940, Seite 256
  • Die schwebende Zigarette, in: Magie, 23. Jahrgang, Heft 8, August 1940, Seite 257

Quellen

  • Kurt Volkmann: Unser Mitglied Peter Schumacher, in: Magie, 23. Jahrgang, Heft 8, August 1940, Seite 254

Nachweise

  1. Magie, 24. Jahrgang, Heft 11/12, 1941, Seite 406
  2. Magie, 62. Jahrgange, Hef 3, März 1982, Seite 72