6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Peter Scarlett

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Scarlett
Peter Scarlett auf der Titelseite des Linking Ring. 1986

Peter Scarlett (* 30. Januar im 20. Jahrhundert; † 23. Juni 2018) war ein britischer Zauberkünstler, -händler, Seminarleiter und Erfinder.

Leben

Peter Scarletts Interesse an der Zauberkunst entstand, als er einer Kunststückanleitung in einer Zeitschrift (Meccano Magazine) folgte. Er führte das Kunststück anschließend bei der Weihnachtsfeier in seiner Schule vor.

Etwas später entdeckte er in Brighton das Carlos Magic Studio, wo er Bill Fargie traf. Dieser machte ihn mit dem Sussex Magic Circle bekannt. Von nun an war er mit voller Energie mit der Zauberkunst beschäftig. Er nahm in den Jahren 1957 bis 1960 jährlich an den Jugendwettbewerben teil und gewann sie. In den Jahren 1961/64/65 und 69 gewann er den David Berglas Preis. Inzwischen kreierte Peter Scarlett auch eigene Kunststücke und machte sich damit einen Namen.

1985 trat er dem British Ring 25 bei und wurde für ein Jahr zu dessen Vorsitzenden gewählt.[1]

1989 wurde er zum nationalen Kongress der Society of American Magicians nach Tampa in Florida eingeladen, um ein Seminar zu geben und abends die Galashow zu moderieren. Ein Jahr später wurde ihm die gleiche Aufgabe für den Abbott’s Get-Together-Kongress übertragen.

1993 gab es eine gravierende Veränderung in dem Unternehmen, in dem Peter angestellt war, und so entschied er sich, hauptberuflicher Zauberkünstler und -händler zu werden.

Weblinks

Quellen

  • Nachruf in Magic Circular, Nr. 1226, 112. Jahrgang, September 2018, Seite 284
  • Gelbe Zauberseiten Nr. 11, 2006, Seite 56

Nachweise

  1. Porträt in The Linking Ring, Heft 1, 66. Jahrgang, Januar 1986, Seite 61