Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Peter Grandt

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Grandt

Peter Grandt (* 17. Februar 1962) ist ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Leben

Als Peter Grandt ungefähr zehn Jahre alt war, sah er zum ersten Mal im Fernsehen die Darbietungen von Zauberkünstlern, die ihn beeindruckten. Später erfuhr er, dass es die Zauberkünstler Richard Ross und Tonny van Dommelen waren.

Im Alter von 13 Jahren versucht er Mitglied in einem Zauberverein zu werden, der ihn jedoch vorerst wegen einer Altersgrenze nicht aufnehmen will. Dennoch verlierte er nicht das Interesse an der Zauberkunst.

Eine seiner Mentoren wird der Schweizer Piet Forton, der ihm eine Publikation von Larry Jennings emfpiehlt.

Zusammen mit den Kollegen Robert Essl und Markus Teubert spielt er das Programm Zauber hoch 3.

Artikel in Magische Welt

  • Warum nicht einfach so?, Heft 5, 32. Jahrgang, 1983, Seite 268
  • Reverse matrix with four coins, Heft 4, 34. Jahrgang, 1985, Seite 297
  • My Technicolor Cards, Heft 4, 38. Jahrgang, 1989, Seite 295
  • Another Very Strange Exchange, Heft 1, 39. Jahrgang, 1990, Seite 35
  • Die Sackgasse, Heft 1, 55. Jahrgang, 2006, Seite 8
  • Sinnlos, Heft 3, 58. Jahrgang, 2009, Seite 135
  • Mit der Brechtstange, Heft 5, 58. Jahrgang, 2009, Seite 239
  • Zauberei = Zauberei?, Heft 3, 61. Jahrgang, 2012, Seite 102

Artikel

  • Magie-Sonderheft, 71. Jahrgang, Heft 4, 1991
  • Close-up-Box 3, Zauberkunst, Heft 3, 1989, Seite 17
  • Close-up-Box 4, Zauberkunst, Heft 4, 1989, Seite 43

Auszeichnungen

  • 1. (Zuschauer-)Preis beim 1. Wettbewerb in Mikromagie, Dresden, 1989[1]

Quellen

  • Lebenslauf in Magie, 71. Jahrgang, Heft 4, 1991, Seite 108

Nachweise

  1. Zauberkunst 1989, Heft 3, Seite 11