Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Oswald Rae

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oswald Rae

Oswald Rae (* 19. Dezember 1892 in Reading, Berkshire, Engalnd; † 8. Oktober 1967) war ein englischer Zauberkünstler und Autor.

Wirken

Oswald Rae kam im Alter von 23 Jahren zu den englischen Pionier-Truppen, wo er bis 1918 aktiv blieb.

Ein Jahr später kam er mit der britischen Besatzungsarmee nach Deutschland und später dann auch nach Frankreich, wo er während des Krieges über 500 Vorstellungen. Für seine Verdienste dankte ihm General Lord Plumer persönlich.

Nach dem er nach England zurückgekehrt war, schloss er sich einer Künstlertruppe in Exmouth an und blieb bei ihr bis zum Jahr 1921. In diesem wurde er Manager der DeMond’s Condert Party Enterprises in Skegness. Ab 1923 war er selbst im Vaudeville tätig und blieb es über viele Jahre.

Owald Rae trat vor der Königin von Belgien auf sowie vor dem Prince of Wales, der Prinzessin von Monacco, dem Duke von Grafton und vielen weiteren hochrangigen Persönlichkeiten.

1928 gründete er den British Ring Nr. 25, zusammen mit sechs weiteren Kollegen. Bis zum Jahr 1947 war er dessen Präsident und Redakteur der Vereinszeitschrift The Budget.

Oswald Rae war zeit seines Lebens hauptberuflicher Zauberkünstler. 1965 feierte er sein 50-jähriges Berufsjubiläum.[1][2]

Veröffentlichungen

  • Practical Patter, 1922
  • Between Ourselves, 1926
  • Sub Rosa, 1928
  • More Practical Patter, 1929
  • Original Magic (1930
  • Wizardry with Watches, 1938
  • The More You Watch, 1939

Quellen

  • The Wizard, 1949, Jahrgang 3, Heft 26, Seite 37
  • The Gen, 1948, Jahrgang 3, Heft 12, Seite 322

Nachweise

  1. The Linking Ring Vol. 11, Mar 1931 – Feb 1932, British Ring Personality No. 1—OSWALD RAE, S. 1228
  2. The Linking Ring Vol. 47, No. 11 November 1967, Nachruf auf Oswald Rae, S.128