5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Olof Becher

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olof Becher, vulgo Marvelli, Jr.

Olof Becher (* 7. Juni 1932; † 21. April 2008) war ein deutscher Zauberkünstler, der zunächst unter dem Bühnennamen Rico und später unter Marvelli Jr. auftrat.

Leben

Von Haus aus war Olof Becher gelernter Goldschmied. Zu seinem zauberischen Mentor gehörte der Zauberkünstler Al Torsten.

Anfangs trat er unter dem Bühnenamen „Rico“ auf. [1]

1955 kaufte er von Fredo Marvelli dessen Requisten und durfte sich zusätzlich “Marvelli Jr.“ nennen.

In den 1980er Jahren wurde Marvelli jr. mit drei Zaubersendungen des ARD-Fernsehens einem größeren Publikum bekannt. [2]

Ursprünglich waren sogar 7 Sendungen geplant, aber da es zu Zerwürfnissen zwischen dem Künstler und den Redakteuren des Senders kam, wurde die Produktion weiterer Folgen gestoppt. Um jedoch den Vertrag einzuhalten, der sieben Sendungen garantierte, wurden die ersten drei an verschiedenen Nachmittagen wiederholt. [3]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Zauber-Pedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Ende der 1990er Jahre erkrankte Olof Becher an einem geplatzten Aneurysma, von dem er sich bis zu seinem Tode nicht mehr erholen konnte. Durch mangelnde finanzielle Absicherung musste er sein Hab und Gut veräußern und in das Artistenheim in München, dass vom Zirkus Krone unterhalten wird, einziehen. Hier starb er im Jahre 2008.

Quellen

Nachweise

  1. Magisches Magazin, Heft 8, 2. Jahrg. , 1951
  2. Magische Welt, Heft 4, 2008
  3. Gespräche zwischen Becher und Witt