Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Newmann

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat: Newmann The Great

Newmann (* 28. November 1880 in der Näche von Kenyon, Minnesota als Christian Andrew George Newmann; † 29. Dezember 1952) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, der sich besonders als Hypnotiseur und Mentalzauberkünstler hervorgetan hat.

Leben

Newmann wurde in der Pionierzeit der USA geboren, während der Kämpfe mit Indianern und als Banküberfälle an der Tagesordnung waren. Als er 13 Jahre alt war, trat er as bereits mit eine Hypnose- und Mental-Darbietung auf. Er nannte sich The Boy Wonder.

Anfangs tourte er vorwiegend in den mittleren Nordwest-Staaten auf. Jedes Jahr kam er zurück in dieselben Städte. Oftmals zeigte er seine Künste in den Sommermonaten in seinem eigenen Zelt.

Er war in erster Linie eine Mentalist, der sich auf besonders anspruchsvolle Kunststück spezialisiert hatte. Er zeigte aber auch in seinen Programmen einige Groß-Illusionen wie z. B. das Schweben oder Illusionen, die zu seinem Thema passten, wie die Geistertafeln.

Auch zeigte er als besonderes Highlight eine „Auto-Blindfahrt“.

Daneben war Newmann ein engagierte Sammler. Seine Bibliothek gehörte mit zu den größten des Landes. Sie soll um die 7000 Bände gefasst haben.

Der Zauberkünstler Howard Thurston hat Newmann als den größten Mentalisten aller Zeiten bezeichnet und John Northern Hilliard betrachtete ihn ebenfalls als einen außergewöhnlichen Künstler.

Newmann trat nahezu bis zu seinem Tod öffentlich auf. In seinen späteren Jahren gab er Seminare für Psychologen an den Colleges in Minnesota und Nord Dakota.

Ungefähr 10 Jahre vor seinem Tod begann Newmann, seine Bilbliothek nach und nach zu aufzulösen. Etwa 1000 Bänder erhielt die Universitätsbibliothek von Minnesota.

Quellen

  • Practical Instructions in Hypnotism and Suggestion, 1921
  • Clever Card Conjuring with Bisaute or Stripper Cards, 1922
  • Newmann's Magical Library, 1945
  • Experimental Telepathy with Cards, Kapitel in Elliott's Last Legacy von Dr. James William Elliott, 1923
  • Newmann the Pioneer Mentalist, James B. Alfredson (1989)
  • The Collected Mental Secrets of C.A. George Newmann edited by Leo Behnke, 1991
  • Titlestory, August 1935, Linking Ring
  • Titelstory, Mai 1949, Linking Ring