Über 11 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Multum in Parvo (Zauberkunststück)

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
US-amerikanische Ausführung

Multum in Parvo ist die Bezeichnung für ein Kunststück mit einer nicht transparenten Flüssigkeit, wie z. B. Milch.

Unter der Bzeichnung Multum in Parvo wurde um 1915 auch ein Hilfsmittel der Firma August Roterberg angeboten, mit dessen Hilfe kleinere Gegenstände aus der Hand verschwinden konnten.[1]

Hergang

Im Allgemeinen werden aus einem großen Krug mehrere immer kleiner werdende Gläser gefüllt. Überraschender Weise werden alle gefüllten Gläser in ein kleines Schnapsglas umgefüllt, das die gesammte Flüssigkeit aufnehmen kann. Die Milch hat sich „verkleinert“. So wird dieses Kunststück auch häufig mit „Milchverkleinerung“ bezeichnet: multum in parvo = viel in einem kleine Raum.

Geschichte

Sehr wahrscheinlich wurde dieses Kunststück 1947 von Benson Dulay kreiert.

Literatur

  • Carl Colberg: Die Milchverkleinerung, in: Magie, 43. Jahrgang, Heft 11, November 1963, Seite 354
  • Jochen Zmeck: Multum in Parvo, in: Aus Literatur und Praxis, in: Zauberkunst, Heft 1, 1975, Seite 50

Nachweise

  1. Roterberg Catalog No.8, um 1915, Seite 7