6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Miguel Muñoz

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miguel Munoz, Rimini, 2015

Miguel Muñoz (* 9. Dezember 1977 in Madrid) ist ein spanischer Zauberkünstler.

Leben

Nach der Schule studierte er Architektur und schloss eine Zirkusausbildung ab. Seitdem ist er hauptberuflich Zauberkünstler. Zu seiner Darbietung kam er per Zufall. Ihn interessierte die Verbindung von Jonglage und Zauberei und er fing an, mit Kugeln zu spielen. Bis ihm plötzlich Wasser dazu einfiel und er weiter experimentierte, bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Dabei flossen immer wieder neue Ideen von unterschiedlichen Freunden und Kollegen mit ein. Vor allem Zenaida und Celia haben ihm viel geholfen. Willy Monroe beriet ihn im Zauberischen und Ezra Morena übernahm die künstlerische Dramaturgie. Sein Vater entwickelte für Miguel die Requisiten und andere Freunde brachten weitere Ideen ein. Somit führte eins zum anderen, es war ein stetes Wachsen der Darbietung. Sie entwickelte sich langsam, da er nebenher noch andere Projekte verfolgte. Aber die Grundidee war stets die Gleiche und die Techniken blieben ebenfalls. Aber viele kleine Details wurden nach und nach verändert und wenn man sie zusammen betrachtet, dann haben sie doch große Auswir­kungen.

Die Darbietung

Miguel Muñoz zaubert mit Glaskugeln, die er aus einem Wasserstrahl, der vom Bühnenhimmel auf die Bühne fließt, „pflückt“. Dann spielt er mit ihnen. Zum Schluss „zerdrückt“ er jede der vier erschienenen Kugeln, die sich wieder in Wasser auflösen. Er spielt mit dem wichtigsten Element der Menschen, dem Wasser.

Mit seiner Darbietung setzt Miguel Muñoz neue Maßstäbe in der Zauberkunst. Keine Hektik, keine Demonstration von Geschicklichkeit, keine offensichtliche Zaubergesten oder ähnliche Attitüden wie sie noch bei Norbert Ferré oder Hector Mancha im Vordergrund stehen.

Miguel Munoz nahm mit seiner Darbietung aus dem Bereich Allgemeine Magie bereits am FISM-Weltkongress 2015 in Rimini teil und errang einen 2. Preis in dieser Sparte. Er zeigte diese Darbietung in ähnlicher Form auch schon drei Jahre zuvor in Blackpool.

Mit dieser Darbietung vertritt er die Magie Nouvelle.

Auszeichnungen

  • 2. Preis FISM Kongress, Rimini 2015
  • Grand Prix, FISM Kongress, Busan 2018

Quellen

Weblinks