Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Maurice Rooklyn

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Souvenir-Heft, ca. 1940

Maurice "Maury" Rooklyn (* 6. Mai 1905 in Blackburn in Lancashire, England; † 22. Juli 1992 in Sydney), war ein australischen Zauberkünstler.

Leben

Der in England geborene Rooklyn kam mit sieben Jahren nach Australien. Bereits mit vier Jahren interessierte er sich für das Zaubern. Mit 12 Jahren trat er zum ersten Mal öffentich auf; zusammen mit seinem Bruder Harry.

Mit 15 Jahren verließ er sein Elternhaus und schloss sich mehreren Artistengruppen an. 1928 stellte er seine erste große Show zusammen.

Ende 1936 ging er auf eine Tournee durch England. Hier zeigte er seine Manipulationsdarbietung mit Bällen: "A Symphony in the Spheres".

Zurückgekehrt nach Australien stellte er eine Illusions-Show zusammen, mit der er von 1947 bis 1954 durch Australien, Japan und Neuseeland tourte. Durch einen Unfall 1987 wurde Maurice Rooklyn querschnittsgelähmt.

Preise

  • 1958: 1. Preis in Manipulationen auf dem FISM-Kongress in Wien

Literatur

  • Best of Magic Around the World, 1975, Seite 91: Maurice Rooklyn - The Classic Billiard Ball Sequences
  • Lewis Ganson: Dai Vernon´s Ultimate Card Secrets, Seite 161: Rooklyn Top Palm
  • Lewis Ganson: The Ganson Book, Seite 164: Variation on the Rooklyn Top Palm
  • Memoiren: Spherical Sorcery and Recollections of a `Pro', 1973

Quellen