Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Matt Corin

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matt Corin in Genii1975
Matt (Mathew) Corin (* im 20. Jahrhundert; † 1998) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, der vornehmlich mit Spielkarten zauberte.

Wirken

Matt Corin war ein enger Freund von Jeff Busby. Einige zeitlang trat er im Nachtklub Magic Cellar in San Franzisko, Kalifornien und im Magic Castle, Hollywood, auf. Sein Name wird oftmals mit dem Kartenklassiker Cannibal Cards verbunden, das er als erster ohne präparierte Karten gezeigt haben soll. John Racherbaumer stellte jedoch fest, dass Corin das Kunststück von Sam Schwartz erlernte.[1]

Quellen

  • Intermission, in: Genii, Vol. 39, Nr. 7, Juli 1975, Seite 339

Artikel (Auswahl)

  • A Novel Card Discovery, in Magicana, Genii, Vol. 36, Nr. 5, Mai 1972, Seite 223

Nachweise

  1. Fußnote zu Cannibal Cards – Matt Corin in: The Legendary Kabbala, Jon Racherbaumer, 1998, Seite 170