Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Masao Atsukawa: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „150px|mini|Masao Atsukawa '''Masao Atsukawa''' (* 8. Mai 1933; † 3. Februar 2009) war ein japanischer Zauberkünstler und…“)
(kein Unterschied)

Version vom 8. Februar 2020, 19:57 Uhr

Masao Atsukawa

Masao Atsukawa (* 8. Mai 1933; † 3. Februar 2009) war ein japanischer Zauberkünstler und Autor, der sich vornehmlich mit der Close-up Zauberei beschäfttig hat. Unter anderem hat er einige bekannte Kriminalgeschichten geschrieben.

Wirken

Von Haus aus ist Masao Atsukawa Entwerfer von Familien-Wappen.

Als Zauberkünstler hat er bei seinem berümten Landsmann Tenkai studiert. Unter seinem Pseudonym Tsumao Awaska hat er seine Romane veröffentlicht. [1]

1969 gewann er den Tenkai Preis. Im selben Jahr erhielt er auch den Izumikyokasho-Literaturpreis für seine Kriminalromane. 1991 erhielt er den japanischen Naoki-Literatur-Preis.[2]

Veröffentlichungen

  • Creative Works in Magic, 1970, (japanische und englisch)

Beiträge

  • Five Times Five: Japan, Richard Kaufman, 1992
    • Four by Four
    • Four from Nowhere
    • Propelled Chinese/Silver
    • Fabric Through Pasteboard
    • The Knotted Letter
  • New Magic of Japan, Richard Kaufman & Phil Goldstein, 1988

Quellen

  • Creative works in magic the memorial issue of the Tenkai Prize Award 1969, 1970, Seite 5
  • The Magic Circular, 103. Jahrgang, Nr. 1113, April 2009, Nachruf, Seite 99

Nachweise


[[Kategorie:Zauberkünstler (Japaner