Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Martinka

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martinka & Company ist die Bezeichnung eines US-amerikanisches Zaubergeschäftes, das mit zu den ältesten in Amerika zählt.

Geschichte

Das Geschäft wurde 1877 von den Brüdern Francis und Anthony Martinka in New York gegründet. In einer angeschlossenen Werkstatt im hinteren Teil des Geschäftes wurden Groß-Illusionen gebaut, die an Zauberkünstler wie Alexander Herrmann, Howard Thurston und Harry Houdini verkauft wurden.

1902 wurde in einem Hinterraum des Geschäftes die Zaubervereinigung Society of American Magicians gegründet.[1]

Nach dem Tod von Francis führte sein Bruder Antonio das Geschäft weiter, bis er sich 1917 zurückzog. Er übergab das Geschäft an Charles Carter (1917), der es 1919 an seinen Partner Alf Wilton verkaufte. Dieser veräußerte es 1919 an Harry Houdini, aber schon ein Jahr später übernahm das Geschäft Otto Horn, der unter dem Namen Prof. Otto Hornmann auftrat und der zu der Zeit selbst ein Zaubergeschäft betrieb.

Unter der Bezeichnung Martinka-Hornmann führte er es bis zu seinem Rückzug aus der Geschäftswelt im Jahre 1928 weiter.

Danach übernahm es Frank Ducrot bis zu seinem Tod im Jahr 1939. Der Nachfolger wurde der Zauberkünstler Al Flosso, der es zu einem beliebten Treffpunkt für Zauberkünstler machte. Nach seinem Tod übernahm der Sohn Jack Flosso 1976 das Unternnehmen und führte es bis 2000. Dann verkaufte er es an Ted Bogusta, der es gegenwärtig immer noch unterhält, jedoch hauptsächlich als ein Online-Shop.

Quellen

  • Magic (Magazine), Heft 5, Januar 2001, Seite 54 ff.
  • Doerflinger, William, The Magic Catalogue, A Comprehensive Guide to the Wonderful World of Magic, 1977, Seite 163

Nachweise

  1. Gabe Fajuri, in Magic (Magazine), Heft 5, Januar 2001, Seite 56