Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Mark Raffles

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark Raffles, 2003, Foto: Wittus Wit
Mark Raffles im Interview mit John Fisher, 2003, Foto: Wittus Wit

Mark Raffles (* 22. Januar 1922 als Albert Taylor in Manchester) ist ein englischer Zauberkünstler, Autor und Bühnentaschendieb.

Leben

Anfangs trat Mark Raffles unter seinem Familiennamen als eleganter Manipulator auf. Seine Vorstellungen firmierte er unter Mayfair’s Mystery Man. Er hatte allerdings nur wenig Erfolg.

Als er etwas später den (Bühnen)Taschendiebstahl in sein Programm nahm und sich Raffles nannte, wurde er erfolgreicher. Er trat in den vornehmen Hotels von London auf: im Savoy, im Dorchester und im Park Lane Hotel. Nun nannte er sich The Fabulous International Pickpocket.[1]

Mark Raffles zeigt den Taschendiebstahl in Verbindung mit dem Becherspiel, zu dem er zwei Zuschauer zu sich auf die Bühne bittet.

Mark Raffles wirkte in einem von der Regierung herausgebrachten Film zum Vorbeugen von Kriminalität mit. Für den Film "The Corn is Green" war er 1979 der tricktechnische Berater für die Schauspielerin Patricia Hayes.

Veröffentlichungen

  • The Pickpocket Secrets of Mark Raffles, 1982

Quellen

  • Dramatic Magic – The Art of Hidden Secrets, John Booth, 1988, Seite 180
  • Legend – An anecdotal tribute to Ken Brook, compiled by Steve Cook, 2008, Seite 55
  • Edwin Dawes in A Rich Cabinet of Couriosities, The Mark Raffles Story, Part one, Magic Circular, Vol. 82, Nr. 887, Juli 1988, Seite 128
  • Edwin Dawes in A Rich Cabinet of Couriosities, The Mark Raffles Story, Part two, Magic Circular, Vol. 83, Nr. 887, August 1988, Seite 156

Nachweise

  1. Dramatic Magic – The Art of Hidden Secrets, John Booth, 1988, Seite 180