Über 14 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Margarete Schröder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
Margarete Schröder war die Ehfrau von Eugen Schröder, einem Berufszauberkünstler, der unter dem Namen [[Bellachini's Zauberschau|Bellachini]] auftrat. In ihrem Zuhause gab sie alle 14 Tage Vorstellungen: ''Faras Zauber-Theater''.
 
Margarete Schröder war die Ehfrau von Eugen Schröder, einem Berufszauberkünstler, der unter dem Namen [[Bellachini's Zauberschau|Bellachini]] auftrat. In ihrem Zuhause gab sie alle 14 Tage Vorstellungen: ''Faras Zauber-Theater''.
  
Zusätzlich war sie in der damaligen Ortsgruppe Berlin des [[Magischer Zirkel von Deutschland|Magischen Zirkels]] sehr aktiv. Im Juli 1921 wurde sie Mitglied im Verein.
+
Zusätzlich war sie in der damaligen Ortsgruppe Berlin des [[Magischer Zirkel von Deutschland|Magischen Zirkels]] sehr aktiv. Im Juli 1921 wurde sie Mitglied in diesem Verein.
  
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==

Aktuelle Version vom 1. Oktober 2021, 08:48 Uhr

Margarete Schröder (* 2. August 1883; † 1. Oktober 1923 in Berlin) war eine deutsche Zauberkünstlern, die unter dem Bühnennamen Fara auftrat.

Wirken

Margarete Schröder war die Ehfrau von Eugen Schröder, einem Berufszauberkünstler, der unter dem Namen Bellachini auftrat. In ihrem Zuhause gab sie alle 14 Tage Vorstellungen: Faras Zauber-Theater.

Zusätzlich war sie in der damaligen Ortsgruppe Berlin des Magischen Zirkels sehr aktiv. Im Juli 1921 wurde sie Mitglied in diesem Verein.

Quellen

  • Nachruf in: Magie, Heft 4, 6. Jahrgang, Mitte Oktober 1923, Seite 765