Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Manuel Cuesta

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuel Cuesta

Manuel Cuesta (* 1965 in Galicien als Manuel Cuesta Manuel Cuesta) ist ein spanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Manuel Cuesta ist seit seinem zwölften Lebensjahr als Zauberkünstler tätig, als er in der Schule, in der er studierte, vor mehr als fünfhundert Zuschauern seine ersten Zauberkunststücke vorführte.

Alles begann sechs Jahre zuvor, als er die Vorstellung eines Zauberkünstlers im Fernsehen sah. Aus diesem ersten Eindruck entstand sein erstes Studium, als er neun Jahre alt war. Im Alter von vierzehn Jahren begann der Zauberkünstler Manuel Cuesta sich intensiv mit der Zauberkunst zu beschäfgtigen, vor allem unter der Anleitung des galicischen Zauberkünstlers "O Mago Antón", dem er Mitte der achtziger Jahre als Berater in Sachen Zauberei zur Seite stand.

Seitdem hat er nicht aufgehört, in den verschiedenen Facetten der Zauberei zu forschen und zu praktizieren, wobei er die größte Bekanntheit in der Close-up Zauberei erlangte, insbesondere mit Münz-Kunststücken, einem Bereich, in dem er viel Anerkennung von europäischen Fachleuten erhalten hat. Auf diesem Gebiet ist er Autor von drei Büchern: „Jugando con dinero“, „Hablando de dinero“ und „Monedas In Crescendo“, wobei letzteres, nach den Worten von Juan Tamariz, „ein unverzichtbares Werk“ ist, von dem bereits zwei Auflagen erschienen sind.

Er schreibt regelmäßig für verschiedene Zeitschriften wie „Misdirection“ und das Rundschreiben der Escuela Magica de Madrid und hat zahlreiche Vorträge und Beiträge auf verschiedenen Konferenzen und Symposien gehalten.

Manuel Cuesta ist mit seiner Magie in ganz Spanien und im Ausland (Portugal, England, Indonesien) unterwegs gewesen und hat an den "I und II Mostras Internacionais de Verín" teilgenommen.

Im Fernsehen trat er in der Sendung "Coa miña xente" (Galizisches Fernsehen), in einem Spezial über Zauberei auf TV3 (Katalanisches Fernsehen) sowie in einem weiteren Spezial auf Canal Sur (Andalusisches Fernsehen) und in der Sendung "Desesperado Club Social" (Antena 3) auf. Er hat auch im Radio gezaubert, und zwar in der Sendung "Xente da nosa" von Antena 3.

In der Publikation Magic of Spain, Volume 58, Nr. 2 ist Manuel Cuesta mit der Routine Ball of Fire vertreten.[1]

Veröffentlichungen

  • Jugando con dinero
  • Hablando de dinero
  • Monedas In Crescendo

Weblinks

Nachweise

  1. Anzeige in Genii, 61. Jahrgang, Heft 4, August 1998, Seite 19