Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Magischer Ring der Schweiz

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Vereinslogo

Der Magischer Ring der Schweiz (MRS) ist eine Vereinigung von vornehmlich Schweizer Zauberkünstlern, die 1939 in St. Gallen gegründet worden ist.

Geschichte

Der Schweizer Zauberkünstler Oscar Rey gründete am 29. Januar 1939 den Magischen Ring der Schweiz, kurz MRS.

Das Besondere am MRS liegt in der Tatsache, dass der Verein unterschiedliche Kulturen mit sich vereint, die das Land Schweiz bestimmen. Die Beachtung politischer und kultureller Ausgewogenheit in jedem Lebensbereich gehörte stets in der Schweiz zum Alltag und schlägt sich entsprechend auch in dem Verein nieder. So war es auch anfangs für den Verein nicht leicht, richtig Fuß zu fassen. Die Probleme des zweiten Weltkrieges kamen erschwerend hinzu.

Seit den 1960er Jahren ist der MRS Mitlied im Dachverband der Zauberkünstlervereinigung FISM. Dem MRS gehören rund 320 Zauberkünstler an (Stand 2014).

Organisation

Dem MRS gehören mehrere Schweizer Klubs an, die MRS-Ortsringe. Dazu zählen:

Vereinsvorsitzende

Das Hausorgan Hokus Pokus

Hokus Pokus Nr. 5, 1951

Bereits im März des Gründungsjahres erschien die erste Ausgabe des „Hokus Pokus“ unter der Leitung von Hans Ernst. Er blieb bis zur Nr. 5, 1951 Chefredakteur.

Anfangs erschien der HP im Heftformat im Matrizendruck viermal im Jahr. Von 1941 bis 1942 erschien der HP zusammen mit dem Periodikum Baguette Magique, das in französischer und deutscher Sprache von Sauty herausgegeben wurde. Von 1943 bis in die 1950er erschien der HP im Plandruckverfahren.

Bis zum Jahre 2005 wurde der HP weiterhin sechsmal in DIN-A5-formatigen Heften von wechselnden Redakteuren herausgegeben.

Ab 2006 entschied man sich, den HP als reines Vereinsinformationsblatt der Fachzeitschrift Magische Welt beizulegen. Somit erhalten alle MRS-Mitglieder die MW als Hausorgan.

Kongresse

In jedem Frühjahr organisiert der Verein seinen jährlichen Fachkongress, zu dem viele Zauberkünstler des In- und Auslandes eingeladen werden. Seit etwa 2007 werden die Kongresse abwechselnd in Baden und in Grenchen abgehalten.


Bekannte Mitglieder

Quellen

Weblinks

Nachweise

  1. Magie, 38. Jahrgang, Heft 5, Mai 1958, Seite 142