Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Luigi Ruggeri

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luigi Ruggeri auf der Titelseite des The Wizard, 1953

Luigi Ruggeri (* 1921 in Turin, Italien; † im 20. Jahrhundert) war ein italienischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Aus Kinderzeitschriften lernte der junge Luigi Ruggeri zunächst Rechenkunststücke. Als er zehn Jahre alt war sah er eine Zaubervorstellung mit Chabernot, ein italienischer Zauberkünstler, der mit einem Zwei-Stunden-Programm auftrat. Aber erst fünf Jahre später begann er, sich selbst mit der Zauberkunst zu beschäftigen, nachdem er eine Ausgabe des italienischen Zauberbuches Magia delle carte von Carlo Rossetti entdeckt hatte. Danach fand er Bücher von Conradi Horster und von Will Goldston, die er anfangs nur Wort für Wort mit einem Lexikon verstand. Danach lernte er Englisch und wurde später Mitarbeiter verschiedener Zauberperiodika. In den 1950er Jahren war er oftmals Korrespondent für Abracadabra.

1937 präsentierte Luigi Ruggeri seinen ersten öffentlichen Auftritt in Portofino.

Neben der Zauberkunst beschäftigt er sich auch intensiv mit Musik.

Artikel (Auswahl)

  • Thoughts in the Smoke, in: The Wizard, Vol. 4, Nr. 41, November 1950 , Seite 160
  • Widerspenstig, in Magie: 43. Jahrgang, Heft 8, August 1963, Seite 248
  • Steigende Zigaretten, in Magie: 42. Jahrgang, Heft 7, Juli 1962 Seite 207

Quellen

  • Luigi Ruggeri, in: The Wizard , Vol. 6, Nr. 61, Februar 1953, Seite 4 ff.
  • Abracadabra, Vol. 23, Nr. 581, März 1957, Seite 139
  • Abracadabra, Vol. 29, Nr. 740, April 1960, Seite177
  • Abracadabra, Vol. 34, Nr. 876, November 1962, Seite 274