Über 9 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Lucky Lutz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
* ''Drei Tips für die Praxis'', Heft 3, 1982, 31. Jahrg., S. 156
 
* ''Drei Tips für die Praxis'', Heft 3, 1982, 31. Jahrg., S. 156
 
* ''Meine Version der Königsparade'', Heft 4, 1981, 30. Jahrg., S. 175
 
* ''Meine Version der Königsparade'', Heft 4, 1981, 30. Jahrg., S. 175
 +
 +
== Weblinks ==
 +
* [https://www.derwesten.de/staedte/hagen/lucky-lutz-trickst-mit-ungezinkten-karten-id6417790.html?keepUrlContext=true Kurz-Vita]
  
 
== Quellen==
 
== Quellen==

Aktuelle Version vom 28. Juni 2020, 21:55 Uhr

Lucky Lutz mit Partnerin Monique, ca. 1990

Lucky Lutz (* 18. April 1941 in Wien als Ludwig Kurz; † 9. Juni 2013 in Dortmund) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Leben

Von Haus aus war Ludwig Kurz gelernter Versicherungskaufmann. Als Jugendlicher sah er einen Straßenzauberer, der das Interesse an der Zauberkunst weckte.

Lutz war längere Zeit Assistent der Zauberkünstler Olof Becher und Dinardi, ehe er sich als Zauberkünstler selbstständig machte. Seine Programme zeigte er vorwiegend auf Kreuzfahrtschiffen.

Lutz war Mitglied der Interessengemeinschaft professioneller Zauberkünstler IPM.

Artikel in Magische Welt

  • Drei Tips für die Praxis, Heft 3, 1982, 31. Jahrg., S. 156
  • Meine Version der Königsparade, Heft 4, 1981, 30. Jahrg., S. 175

Weblinks

Quellen