Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Litzka Raymond Gibson

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Litzka Raymond Gibson (* 11. Januar 1901 in Mt. Camel, Pennsylvania als Pearl Beatrice Gonser; † 11. Mai 1996 in Golden Hill Infirmary, Kingston, New York) war eine US-amerikanische Zauberkünstlerin und Autorin.

Leben

Die geborene Gonser änderte ihre Namen, als sie ins Show Business kam. Man schlug ihr vor, einen exotischen Namen zu wählen. Ein Freund regte an, sie solle sich Pearlitzka nennen. Davon verwendete sie jedoch nur Litzka, was ihr besonders gut gefiel.[1]

In erster Ehe war sie mit einem Musiker verheiratet. Nach dessen Tod heiratete sie 1927 den Zauberkünstler Maurice F. Raymond, dessen Assistentin sie wurde. Sie trat aber auch solo auf und nannte sich dann "The Great Litzka".

Nach Raymonds Tod heiratete sie 1949 den Zauberkünstler und Autor Walter B. Gibson, dem sie bei seinen Schreibarbeiten assistierte und mit dem sie auch zusammen einige Bücher verfasste.[2]

Auszeichnungen

Veröffentlichungen

  • How to Read Palms, 1950
  • Latin American Dances, 1959, als Leona Lehman
  • The Key to Palmistry, 1961, als Leona Lehman
  • The Complete Illustrated Book of the Psychic Sciences, 1966
  • Mystic and Occult Arts: A Guide to Their Use in Daily Living, 1969
  • The Complete Illustrated Book of Divination and Prophecy, 1973

Nachweise

  1. M-U-M, Vol. 98, No. 7, Dezember 2008, Litzka, Julie Sobanski, Seite 59
  2. Magicol No. 112, August 1994

Quellen

  • The Linking Ring, Vol. 76, No. 7, Juli 1996, Broken Wand, Litzka Raymond Gibson, Seite 110
  • M-U-M, Vol. 82, No. 2, Juli 1996, Broken Wands, Litzka Raymond Gibson, Seite 48