5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Larry Crane

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lawrence Larry Crane (* 1878; † 14. Dezember 1950) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler.

Leben

Larry Crane stammte aus Europa, Irland. 1885 zogen seine Eltern mit ihm in die USA nach Lowell, Massachusetts, wo er aufwuchs. Bereitsi im Alter von 14 Jahren soll er für Alexander Herrmann gearbeitet haben, der ihn als Schüler zu den Maskelynes nach England geschicht haben soll.

Crane begann seine berufliche Karriere als Zauberkünstler im Palace Theater in London, wo er fünf Wochen lang auftrat. Er wurde als jugendlicher Zauberkünstler angekündigt. In anderen Programmen wurder er auch als Der irische Adonis und als The Irisch Wizard[1] bezeichnet.

Crane selbst behauptete auch, dass er mit seiner Art Vaudeville-Tourneen zweimal den Globus umkreist habe.

Seine letzten Jahre verbrachte Larry Crane in der Gegend um Boston. Auch seine Ehefrau, Grace Andrews, trat in den 1930er Jahren erfolgreich als Zauberkünstlerin auf.[2]

Quellen

  • Magic A Pictorial History History of Conjurers in the Theater, David Price, 1985
  • Broken Wand, Linking Ring, Januar 1951

Nachweise

  1. The Sphinx, 15. Jahrgang, Heft 6, August 1916, Seite 109
  2. Linking Ring, 16. Jahrgang, Heft 2, April 1936 Seite 175