5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Kurt Eisele

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den deutschen Zauberkünstler Kurt Eisele, zu anderen Namensträgern siehe Eisele (Begriffsklärung).
Kurt Eisele

Kurt Eisele (* 13. August 1899; † 1989 in Stuttgart) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Leben

Kurt Eisele begann im Alter von 5 Jahren zu zaubern. Von Haus aus war er Kaufmann.

1931 trat er dem Verein Magischer Zirkel von Deutschland bei und wurde hier besonders im Ortszirkel Stuttgart aktiv. Er organisierte Veranstaltungen, führte Regie und trat im Fernsehen auf. Für die Zauberperiodika Magie und Magische Welt verfasste er Artikel.

Von 1955 bis 1965 war er der Kassiere im Ortszirkel Stuttgart.[1]

Artikel (Auswahl)

  • Die Stunde der Wahl, in: Magie, 48. Jahrgang, Heft 2, Februar 1968, Seite 369
  • Der wunde Punkt in der Mikro-Magie, 49. Jahrgang, Heft 8, 1969, Seite 244
  • Ad notam, in: Magie, 38. Jahrgang, Heft 7, Juli, 1958, Seite 190
  • Ringetui in: Magische Welt 1958 - Nr. 6, Seite 72

Quellen

  • Zu seinem 65. Geburtstag, in: Magie, 44. Jahrgang, Heft 9, September 1964, Seite 277
  • Ein Leben für de Magie, in: Magie, 54. Jahrgang, Heft 8, August 1974, Seite 211
  • Nachruf in Magie, 70. Jahrgang, Heft 1, Januar 1990, Seite 61

Nachweise

  1. Magie, 45. Jahrgang, Heft 4, April 1965, Seite 136