Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Kubus-Illusion

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kubus-Illusion, Vorderansicht
Die Kubus-Illusion, Seitenansicht
Die Kubus-Illusion, der erste Tubus wird in das Kabinett geschoben

Die Kubus-Illusion bezeichnet eine Groß-Illusion, bei der eine Person scheinbar in mehrere Teile zerteilt wird.

Hergang

Der Voführende präsentiert ein großes Kabinett, das auf der Vorder- und Rückseite, sowie auf den Seiten große, quadratische Öffnungen zeigt. Eine Person betritt das Kabinett, das geschlossen wird. Anschließend führt der Vorführende quaderförmige Tuben durch die besagten Öffnungen. Die Person im Kabinett scheint dies nicht zu berühren, sie scheint daraus verschwunden zu sein.

Geschichte

Der Zauberhändler Günter Puchinger hat 1974 diese Groß-Illusion kreiert. Sie gibt es inzwischen in verschiedenen Ausführungen von mannshoch bis halb so hoch.

Weblinks