Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Ken Dodd

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ken Dodd auf dem Zauberkongress in Blackpool, 2010

Sir Kenneth Arthur Dodd (* 8. November 1927 in Liverpool; † 11. März 2018 ebenda) war ein britischer Sänger, Schauspieler, Entertainer und Bauchredner.

Leben

Nachdem Dodd schon während seiner frühen Kindheit als Entertainer für Mitschüler und Freunde aufgefallen war, bewarb er sich mit 13 Jahren bei einem Liverpooler Theater als Tänzer und bekam die Rolle.

Nach der Schule arbeitete er zunächst im Kohlenhandel seines Vaters, bevor er als Vertreter Töpfe und Pfannen an den Haustüren seiner Heimatstadt verkaufte. Daneben trat er in verschiedenen Clubs als Alleinunterhalter auf und machte dies 1954 zu seinem Hauptberuf. Er studierte die Theorien, die Philosophen wie Freud, Kant oder Schopenhauer über das Lachen vertraten, und beobachtete sehr genau die Reaktionen des Publikums auf seine Späße. Anschließend feilte er penibel an seinen Auftritten, um eine möglichst perfekte Vorstellung zu erzielen.

Innerhalb kürzester Zeit wurde Dodd ein Komikerstar. Seine Markenzeichen waren seine hervorstehenden Zähne, die er für 10.000 englische Pfund versichert hatte, und seine Haare, die stets gewaltig zu Berge standen.

Daneben betätigte er sich immer wieder als Sänger von romantischen Balladen. Seit November 1962 wurde er von dem auf Balladen spezialisierten Norman Newell produziert. Im August 1965 hatte er seinen größten Erfolg mit dem Nummer-eins-Hit und Millionenseller „Tears“. Dieses Lied hatten die US-Amerikaner Frank Capano und Billy Uhr bereits 1929 für Rudy Vallee geschrieben. Von „Tears“ wurden über zwei Millionen Exemplare verkauft, die Single zählt damit zu den in Großbritannien am häufigsten verkauften Singles aller Zeiten. Sie übertraf umsatzmäßig sogar während der Beatwelle den Beatles-Hit Help!. Dodd konnte von 1960 bis in die 1980er Jahre immer wieder Lieder in den UK-Charts platzieren.

Im Zuge der New Year Honours 2017 wurde Dodd von der britischen Königin zum Knight Bachelor erhoben. Er lebte sein ganzes Leben in seinem Geburtshaus in Liverpool, wo er auch starb.

Nebenbei betätigte sich Ken Dodd auch mit der Zauberkunst und hier mit dem Bauchreden. 1995 trat er mit einer Darbietung in der Paul Daniels-Show auf. Er war Ehrenpräsident des Zaubervereins Blackpool Magicians Club und Ehren-Vizepräsident der British Magical Society.

Weblinks


Wikipedia-logo.png Dieser Eintrag basiert auf dem Artikel Ken Dodd, der in der Wikipedia(de) veröffentlicht ist. Unter Versionen sind alle daran beteiligten Autoren aufgeführt..

Somit unterliegt auch dieser Artikel der Creative Commons Attribution-ShareAlike License