Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Kartentausch-Automat

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Werry Kartentausch-Automat, 1971

Kartentausch-Automat ist die Bezeichnung für ein Zaubergerät, mit dem eine Anzahl Spielkarten oder ein komplettes Kartenspiel gegen ein anderes ausgetauscht werden kann. Es wurde von Werner Geissler-Werry im Jahre 1971 im 3. Heft des 20. Jahrganges der Zeitschrift Magische Welt angeboten. Es ist aus Kunststoff hergestellt. Der Verkaufspreis betrug 12,00 DM.

Beschreibung

Auf zwei Füßen steht – festmontiert – ein Kartenbehälter, dessen Vorderwand flächig durchbrochen ist. Die Zuschauer können hineinblicken. Er ist leer. Der Vorführende schiebt von oben ein Kartenspiel in den Behälter, und im selben Moment ist es gegen ein anderes ausgetauscht.

Die Karten werden nie den Blicken der Zuschauer entzogen. Durch die offene Vorderwand kann man den Vorgang des Einschiebens beobachten. Die Besonderheiten unserer Konstruktion:

1. ModerneFormgebung.

2. Stabile dreifarbige Kunststoff-Ausführung.

3. Unverdächtiges Aussehen.

4. Vielseitigverwendbar.

5. Vollautomatische Funktion.

Anmerkungen

Das Gerät gabe es mit einer roten und einer blauen Vorderwand.