Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Kartenmanipulationen (Technik)

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilfsmittel für den Kartenfang

Kartenmanipulationen beschreibt eine besondere Form der Manipulation, bei der ausschließlich mit Spielkarten manipuliert wird.

Geschichte

Kartenmanipualtion bezieht sich häufig auf das "Fangen" von Spielkarten aus der Luft, auch Kartenfang genannt. Hierbei kommt eine Technik zur Anwendung, die auf eine besondere Kartenhaltung zurückgeht: Eine Spielkarte wird auf dem Handrücken verborgen gehalten (Back Palm). Auch mehrere Karten können mit Hilfe dieser Technik auf dem Handrücken verborgen werden. Die Kunst besteht darin, diese Karten einzeln in die Sicht des Zuschauers zu führen (Drehkarte). So kann der Eindruck eines Fangens der Karten aus der Luft entstehen.

Die Handrückenpalmage wurde 1887 dem deutsch-US-amerikanischen Zauberhändler Otto Maurer von einem spanischen Glückskartenspieler aus Mexico gezeigt. [1]

Hilfsmittel

Da das Palmieren von Spielkarten auf dem Handrücken eine große Fingerfertigkeit erfordert, wurden auch Hilfsmittel erdacht, die das Manipulieren erleichtern sollen, wie das hier abgebildete. Es ist jedoch kaum praktikabel und wird von ernsthaften Manipulatoren nicht eingesetzt.

Bekanne Kartenmanipulatoren

Nachweise

  1. Whaley's Encyclopedic Dictionary of Magic, Bart Whaley, Jeff Busby, 1989