Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Karte in Ballon

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werrys All Plastik Card in Balloon

Karte in Ballon - Das Thema ist seit den 1950er Jahren bekannt: Eine Spielkarte wird gezogen und ins Spiel gemischt, anschließend auf den Fuß eines Ständers gelegt. Am oberen Ende des Ständers befinden sich zwei große Ringe aus Metall. Dazwischen wird ein frisch aufgeblasener Luftballon geklemmt. Plötzlich platzt der Ballon und an seiner Stelle befindet sich urplötzlich die vorher gewählte Spielkarte. Der deutsche Zauberhändler W. Geissler-Werry brachte 1965 zum ersten Mal ein solches Gerät komplett aus Kunststoff gefertigt auf den Markt.