5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Karl L. Bauer

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Ludwig Bauer

Karl L. Bauer (* 6. Januar 1895 in Augsburg; † 8. August 1961 ebenda) war ein deutscher Zauberkünstler, Erfinder und Autor.

Leben

Von Haus aus war Karl Ludwig Bauer Justizinspektor. Als kleiner Junge erlebte er die ersten Zauberkunststücke bei einem Apotheker, der neben chemikalischen Experimenten auch Zauberkunststücke zeigte. 1936 wurde er Mitglied im Verein Magischer Zirkel von Deutschland.

Er war mehrere Jahre lang Mitarbeiter der Vereinszeitschrift Magie. Er war Autor der Serie Erlebnisse mit Simsalabim, Bastler und Erfinder. Im Krieg fiel seine Büchersammlung und Zaubergerätebestand zum großen Teil den Bomben zum Opfer.

Seine zahlreichen Kunststückbeschreibungen haben Jochen Zmeck angeregt, eine mehrteilige Serie unter der Bezeichung Auf den Spuren Karl Ludwig Bauer in der Magie zu veröffentlichen.[1]

Artikel in Magie (Auswahl)

  • Magische Spielereien mit Halmhölzern, Heft 1, 1960, Seite 14
  • Wassergläserakt, Heft 9, 1950, Seite 172
  • Eine Kartenreise, Heft 1 1952, Seite 15
  • Meine Geistertafel, Heft 2, 1950, Seite 29
  • Etwas vom Kubusspiel, Heft 1941, Heft 1, Seite 100

Quellen

  • Franz Braun, Nachruf in: Magie, 41. Jahrgang, Heft 10, 1961, Seite 271

Nachweise

  1. Z. B. Folge 17 in: Magie, 51. Jahrgang, Heft 8, Mai 1971, Seite 132